Aztekisches Süßkraut

Etwas fürs Käuterbeet: Lippia dulcis (lat.) – kalorienfrei und zuckersüß

Die Tage erst etwas Platz im Kräuterbeet geschaffen und heute im Garten-Center Aztekisches Süßkraut entdeckt. Zwei Gegebenheiten, die sich magisch anziehen … Ich konnte natürlich nicht anders, als zugreifen. Nicht, dass ich zum Zeitpunkt des Kaufes bereits über die medizinische Heilwirkung bei Erkältungen bescheid wusste, aber eine tropische Süßpflanze zum Verfeinern von Desserts, so der Hinweis vor Ort, passt immer zwischen die anderen Küchenkräuter.

Aztekisches Süßkraut mit Schild
Aztekisches Süßkraut mit Schild

Die rankende Pflanze erinnert an unsere Minze. Sie verströmt einen süßlichen, aromatischen Geruch und wird bei mir in Kürze mit vielen kleinen weißen Blüten aufwarten. Sie soll bis zu 30 cm hoch werden und ihre kriechenden Ranken werden sich wohl irgendwann im ganzen Garten ausbreiten – sie sollen mehrere Meter lang werden können.

Aztekisches Süßkraut
Aztekisches Süßkraut

Das Überwintern ist auf der Fensterbank bei Zimmertemperatur problemlos möglich. Selbst eine Haltung als reine Zimmerplanze ist z.B. in einer Blumenampel denkbar. Darüber mache ich mir dann aber erst im Herbst Gedanken und genieße erst einmal den Anblick des neuen Kräuterbeet-Bewohners.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.